News
204 User online
Suche: Detailsuche  
Archiv:
« zurück | vorwärts »
Seite:
Raritäten 31.05.2016
©2015 Britney SpearsAufgrund zunehmend steigender Nachfrage von Euch hat Britneyland sich entschlossen Euch regelmäßig mit Tipps zu seltenem Material von Britney zu versorgen. Wir wollen Eurer Suche nach tollen Artikeln etwas unter die Arme greifen und immer wieder auf Cooles aufmerksam machen.

- Düfte: Circus Fantasy | Island Fantasy | Curious Heart
- Diverses: DVDs | Poster | Autogramme | T-Shirts
- Kalender: Britney-Kalender 2015
- Musik: Britney Jean | Work Bitch | Ooh La La
- DVD: For The Record | "Femme Fatale"-Tour DVD
- MP3s: Amazon | Musicload | iTunes
- Spiele: Twister Dance | Twister Dance Rave
Neue Frisur 30.05.2016
Über ihre sozialen Netzwerke präsentierte Britney ihren Fans gestern Abend eine neue Frisur, die ihr Haar ein wenig kürzer und stufiger geschnitten zeigt. Dies kommentierte sie mit den Worten: "Den Haarschnitt hab ich ganz dringend gebraucht."
Dakota Adan, einer der beteiligten Tänzer an Britneys Auftritt bei den Billboard Awards vor einer Woche, hat Behind The Scenes-Material von den Vorbereitungen online gestellt. Britney kommt darin zwar nicht vor, dennoch ist das Material interessant. Seht es euch hier an:

Twitternd hat Britney nun die Nutzer ihres Spiels "Britney Spears: American Dream" dazu angehalten, die gestalteten Cover ihrer Spielfiguren mit Brit zu teilen. "Ich möchte eure #AmericanDream Album-Cover sehen. Postet sie unter #MyBritneyCover und zeigt mir, was ihr draufhabt!", rief sie auf. Die ersten Cover hat Brit inzwischen retweetet.
Youtube-Kanal Clevver TV hat nach Britneys fast schon zum neuen Klassiker gewordenen Auftritt bei den Billboard Awards am Sonntag gestern eine Episode veröffentlicht, in der ein Blick auf Brits 9 größte Karriere-Momente geworfen wird. Nach Meinung von Clevver TV sind Britneys 9 größte Momente der Mickey Mouse Club, "...Baby One More Time", der "We Will Rock You" Pepsi-Werbespot, das Rolling Stone Cover 1999, die VMAs 2001, der Kuss mit Madonna bei den VMAs 2003, "Toxic", "Gimme More" und ihre Vegas-Show "Piece of Me".

Inzwischen ist Britneys Auftritt bei den Billboard Music Awards auch auf Vevo freigeschaltet worden. Brit kommentierte dies via Twitter mit den Worten: "Was in Vegas passiert, endet manchmal bei Vevo."
Schauspielerin Reese Witherspoon hat über ihre sozialen Netzwerke Britneys Auftritt bei den Billboard Music Awards gelobt. Sie bezeichnete Britney als Queen und schrieb: "Schlag zu, Queen! Britney Spears ‪#‎BBMAs‬ ‪#‎RockedIt‬." Dazu verlinkte sie einen lobenden Bericht über Britneys Darbietung von der Huffington Post.
Die Medien im deutschsprachigen Raum haben inzwischen auch Britneys Auftritt bei den Billboard Awards in der vergangenen Nacht zur Kenntnis genommen. Bislang fällt die Resonanz durchweg positiv aus. Manchen ist Britney nur eine Schlagzeile wert (Berliner Morgenpost: "Britney Spears begeisterte das Publikum und die Kritiker"), andere widmen ihr ganze Artikel, wovon das OK! Magazin Britney in den allerhöchsten Tönen feiert. Hier einige Lobeshymnen in Auszügen:

T-Online: Sexy Auftritt. Britney Spears rockt die Billboard Awards. Britney Spears zeigte sich bei den Billboard Awards von ihrer besten Seite.

OK Magazin: Britney Bitch is back! Britney Spears' sexy Performance bei BBMAs. Britney Spears eröffnete die Billboard Music Awards in Las Vegas mit einem atemberaubenden Auftritt und einem Medley ihrer Songs (...) und bewies auf der Bühne, warum sie nach wie vor dem Titel der "Pop-Prinzessin" gerecht wird. Mit perfektionierten Tanzschritten und in einem wechselnden knappen Fummel tat Brit das, was sie am besten kann: die Bühne zum Beben bringen. An der Seite ihrer Tänzer zog die Sängerin die Zuschauer in ihren Bann - nicht zuletzt, als sie im Kopfstand einen Spagat machte und lasziv an der Stange zu "I'm A Slave 4 U" tanzte, versetzte sie das Publikum um 15 Jahre zurück und erinnerte an ihren legendären Auftritt bei den MTV Video Music Awards 2001. Und jeder, der Britney bereits ihr Karriereende vorausgesagt hatte, dürfte nun vom Gegenteil überzeugt worden sein.

Krone (Österreich): Heiße Bühnenshow. Britney Spears versexte die Billboard Music Awards. (...) Britney Spears versexte die Award Show nicht nur mit ihrem heißen Auftritt, sondern präsentierte auch am roten Teppich stolz ihren superfitten Body in einem superknappen und supersexy Outfit.
Britney wurde bei den Billboard Music Awards vergangene Nacht mit dem Millennium-Awward für herausragende Errungenschaften und Einfluss bezüglich der Musikwelt ausgezeichnet. Die Übergabe wurde jedoch nicht im TV gezeigt. Britney bedankte sich dafür mit einem 7-minütigen Hit-Medley und twitternd mit den Worten: "Nach heute Abend ist alles, was ich will, ein Cheeseburger... Dieser Award und der Abend bedeuteten mir die Welt. Der Dank geht an euch @bbmas, meine geniale Crew, Tänzer und natürlich an meine Fans."
Soeben hat Britney die Billboard Music Awards 2016 in Las Vegas mit einem Medley einiger ihrer Singles und Non-Singles eröffnet. Brit begann ihr Spektakel mit "Work Bitch", gefolgt von "Womanizer" samt Breakdown und "I Love Rock'n'Roll" inklusive des legendären Gitarren-Ritts. Anschließend folgte "Breathe On Me" ebenfalls im Stil ihrer Vegas-Show. Daraufhin performte sie "I'm A Slave 4 U", ehe es mit "Touch Of My Hand" inklusive Vegas-Backflip weiterging. Abgeschlossen wurde der Auftritt mit einer Massen-Choreo von "Toxic".

« zurück | vorwärts »