Filmografie
58 User online
I Am Britney Jean
Jahr: 2013
Erstausstrahlung: 22. Dezember 2013
Aufnahmezeitraum: Sommer und Herbst 2013
Genre: Dokumentation
Dauer: 90 Minuten
Produktion: World of Wonder
Regie: Fenton Bailey, Randy Barbato

Die Dokumentation beleuchtet die Entstehung von Britneys Album "Britney Jean" inklusive Videodrehs sowie Vorbereitungen auf ihre Show "Piece Of Me" in Las Vegas. Der Zuschauer sieht Britney bei Tanzproben und bei der Zusammenstellung der Setlist für die Veranstaltung. Außerdem gibt es private Momente von Britney, z.B. mit ihren Söhnen, und Interviews zu sehen.
Britney Spears: I Am The Femme Fatale
Jahr: 2011
Erstaustrahlung: 3. April 2011
Aufnahmezeitraum: März 2011
Genre: Dokumentation
Executive Producer: MTV, Larry Rudolph, Adam Leber
Länge: ca. 30 Minuten

Anlässlich der Promotion von Britneys Album-Veröffentlichung von "Femme Fatale" begleitete Musiksender MTV die Sängerin knapp drei Wochen vor Veröffentlichung der Platte. Interview-Sequenzen wechseln sich ab mit Einspielern, die Britney in der Zeit vor ihrer Überraschungsperformance für MTV im Palms Casino Resort in Las vegas zeigen. Beispielsweise ist Britney im Studio mit Will.I.Am zu sehen, als er ihr die fertige Version von "The Big Fat Bass" präsentiert. Außerdem ist MTV zugegen beim Videodreh von "Till The World Ends" und Promo-Proben. Das Schlusslicht bilden die Auftritte von "Till The World Ends", "Hold It Against Me" und "The Big Fat Bass" in Las Vegas, die von Britney kommentiert werden.
Glee
Jahr: 2010
Erstaustrahlung: 28. September 2010
Aufnahmezeitraum: 18. + 19. August 2010
Genre: Musical, Comedy-Drama
Episode: Britney/Brittany (Folge 2, Staffel 2)
Länge: ca. 45 Minuten

Britney spielt sich in einem Gastauftritt selbst. Glee-Mitglied Kurt (Chris Colfer) möchte, dass der Glee-Club eine Nummer von Britney Spears einstudiert, stößt dabei jedoch auf den Widerstand von Lehrer Will Schuester (Matthew Morrison). Es kommt zu einer hitzigen Diskussion, ob ein Britney-Song präsentiert werden soll. Dabei verrät Glee-Mitglied Brittany (Heather Morris), dass ihr vollständiger Name Brittany Susan Pierce, also Brittany S. Pierce, sei, was ihr im Vergleich mit dem Popstar immer vor Augen führe, wie erfolglos sie sei. Als der neue Schulzahnarzt Dr. Carl Howell (John Stamos) hygienische Mängel im Glee-Club feststellt, behandelt er die Zähne mancher Mitglieder, die währenddessen Britney-Songs hören und dabei diverse Halluzinationen mit Britney erleben.

Im Laufe der Episode werden Britneys Songs "I'm A Slave 4 U", "Me Against The Music", "...Baby One More Time", "Stronger" und "Toxic" verarbeitet. Indem Britney in den Träumen mancher Club-Mitglieder erscheint, spricht sie ihnen Mut zu, sich sexuell provokanter zu geben oder insgesamt selbstbewusster aufzutreten. Dies führt mitunter dazu, dass Brittany bestimmter agiert. Als Lehrer Schuester bemerkt, dass Britneys Musik seinen Glee-Club selbstbewusster machte, erlaubt er ihnen, gemeinsam das Lied "Toxic" einzustudieren.

Britneys Gastauftritt bei "Glee" erzielte die zweitbeste Einschaltquote in der Geschichte der Serie bis zu jenem Zeitpunkt (13,51 Mio. Zuschauer, Platz 1 nahm Folge 14 der ersten Staffel mit 13,66 Mio. ein). Die Kritiker lobten Britneys Auftritt zwar im Großen und Ganzen, allerdings wurde das Drehbuch hin und wieder negativ bewertet.
Britney: For The Record
Jahr: 2008 (November/Dezember)
Aufnahmezeitraum: 5. September bis Mitte November 2008
Genre: Biografie/Dokumentation
Executive Producer: MTV, Larry Rudolph, Adam Leber
Länge: ca. 60 Minuten

Bei "Britney: For The Record" handelt es sich um eine Dokumentation über Britneys Leben und Karriere, die einen Zeitraum von etwa 60 Tagen auf dem Weg zurück ins Showbusiness umspannt. Der Tag der MTV Video Music Awards 2008 markiert den Startschuss. Ferner ist Britney u.a. bei den Videodrehs zu "Womanizer" und "Circus", Fotoshootings für ihr Album, Tanzproben, auf einem Madonna-Konzert und im Kreise der Familie an Halloween zu sehen. Die Aufnahmen stammen stets von Leuten aus Britneys Umfeld. Gespeist werden die Beiträge mit an mehreren Tagen aufgezeichneten Interviews, in denen Britney Stellung zu den turbulenten vergangenen Jahren ihres Lebens im Rampenlicht und ihrem aktuellen Zustand nimmt.

Anlässlich der Promo ihres Albums wurde die Doku in den USA zwei Tage vor der Veröffentlichung der Platte auf MTV ausgestrahlt und in den folgenden Wochen weltweit übertragen. In Deutschland wurde die Doku auf RTL ausgestrahlt, allerdings nicht wie in allen anderen Ländern im Original, sondern zerstückelt, indem nur wesentliche Passagen aufgegriffen und vom Sender dokumentiert wurden, als habe er Britney selbst interviewt. Die Reaktion der Medienwelt auf die Dokumentation verläuft sehr positiv. Die Quoten überzeugen; MTV verzeichnet dreimal mehr Zuschauer als bei der erfolgreichsten Show des Senders The Hills. In England erzielt die Doku die höchsten Zuschauerzahlen des Abends unter den Kabelsendern und in Mexiko schauen gar doppelt so viele Menschen als bei den "Desperate Housewives" zu.

Im Frühjahr 2009 wurde die Doku in den USA als DVD veröffentlicht; entfallene Szenen zeigen Britney auf einem Überraschungsausflug und beim Herumalbern während des Tanztrainings.
How I Met Your Mother
Jahr: 2008
Drehtage: 30. April + 1. Mai 2008
Erstausstrahlung: 12. Mai 2008
Episode: Everything Must Go (Staffel 3)
Genre: Sitcom
Dauer: ca. 22 Minuten

Nach dem gigantischen Erfolg, den Britney mit ihrem ersten Gastauftritt der Sitcom beschert hat, bekommt sie im April das Angebot, einen weiteren Gastauftritt zu absolvieren. Dafür schlüpft Brit erneut in die Rolle der Sprechstundenhilfe Abby. In der Episode "Everything Must Go" trifft Abby (Britney Spears) in einem Taxi auf Barney (Neil Patrick Harris), mit dem sie bereits eine leidenschaftliche Affäre hatte, nachdem sie bei Ted (Josh Radnor) abblitzte. Da Ted sich weiter um Abbys Chefin Stella (Sarah Chalke) bemüht, sind Abby und Barney eifersüchtig. Aus diesem Grund beschließen sie, nach einem erneuten Intermezzo im Schlafzimmer, Ted eifersüchtig zu machen. Sie mimen ein glückliches Liebespaar, Barney macht Abby dabei sogar einen Heiratsantrag. Abby missversteht Barneys Spaß und glaubt, dass Barney es ernst meint. Sie schmiedet daraufhin fleißig Hochzeitspläne, bis Barney Abby vorschwindelt, dass Ted nun wirklich eifersüchtig geworden sei und Interesse an Abby zeige.

Auch Britneys zweiter Gastauftritt bescherte der Serie überdurschnittliche Traumquoten, wenn mit 9 Mio. Zuschauern auch nicht mehr ganz so viele wie beim ersten Mal. Kritiker lobten Spears' Schauspielleistung erneut, fanden jedoch weniger lobende Worte für das Drehbuch. Das offene Ende der Episode, das Abby Hoffnungen auf Ted macht, eröffnet den Machern außerdem die Möglichkeit, Britney zum Beginn der dritten Staffel im Herbst erneut in die Handlung mit einzubauen.
How I Met Your Mother
Jahr: 2008
Drehtage: 12. + 13. März 2008
Erstausstrahlung: 24. März 2008
Episode: Ten Sessions (Staffel 3)
Genre: Sitcom
Dauer: ca. 22 Minuten

In der Episode "Ten Sessions" hat Britney Spears einen Gastauftritt als Sprechstundenhilfe Abby. Protagonist Ted (Josh Radnor) möchte sich in einer Hautarztpraxis ein peinliches Tattoo entfernen lassen und verliebt sich in seine Dermatologin Stella (Sarah Chalke). Ihm bleiben 10 Sitzungen, um sie auf ein Date einzuladen. Während der Besuche verliebt sich Sprechstundenhilfe Abby (Britney Spears) in Ted. Sie versucht vergeblich auf unterschiedliche Weise die Aufmerksamkeit Teds auf sich zu ziehen. Doch Ted hat nur Augen für Stella und schürt Abbys Hoffnungen durch eine nette Geste, mit der er eigentlich nur Stella beeindrucken wollte. Schnell muss Abby jedoch akzeptieren, dass ihre Gefühle nicht erwidert werden. Trost findet sie letztlich bei Womanizer Barney (Neil Patrick Harris), einem guten Freund von Ted.

Britneys Auftritt bescherte der Serie nicht nur die höchsten Einschaltquoten in ihrer bis dato 3-staffligen Geschichte (10,6 Mio. Zuschauer), sondern brachte Britney selbst gute bis sehr gute Kritiken von allen Seiten (Crew, Kollegen, Comedy-Experten) ein.
Will & Grace
Jahr: 2006 (März)
Episode: Jack Talk
Genre: Sitcom
Länge: ca. 22 Minuten

Britney Spears verkörpert in einer Gastrolle den Charakter der Amber-Louise aus Alabama. Nachdem der Sender "Out TV", wo Jack (Sean Hayes) angestellt ist, von einem christlichen Sender aufgekauft wurde, wird ihm das Südstaaten-Mädchen als religiöse und patriotische Co-Moderatorin zur Seite gestellt. Daraufhin bringt sie die Talk Show gehörig durcheinander. Im Laufe der Folge kommen jedoch einige Geheimnisse der Co-Moderatorin zum Vorschein. So ist ihr wirklicher Name nicht Amber-Louise, sondern Peg. Diese Peg ist eine Hardcore-Lesbe und weder patriotisch, noch äußerst religiös. Dieses Image hat sie sich nur selbst verpasst, um als "American Dream" ins Fernsehen zu kommen.
Selten waren sich die Kritiker so einig und lobten Britneys Talent für Komödien.
Britney & Kevin: Chaotic
Jahr: 2005
Genre: Reality Show
Executive Producer: Britney Spears, Kevin Federline
Länge: ca. 45 Minuten (Pilot- sowie Finalfolge)
ca. 20 Minuten (Zwischenteiler)

Episoden:
1) Can You Handle My Truth
2) Who Said Anything About Love
3) ... Scared To Love You
4) Magic Happens
5) Veil Of Secrecy (The Finale - Wedding)

In der Reality Show "Britney & Kevin: Chaotic" geht es in fünf Teilen um die sich anbandelnde Liebesbeziehung zwischen Britney und Kevin vom Anfang im Frühjahr 2005 bis zu ihrem Hochzeitstag im Herbst. Die Staffel beginnt mit einer Doppelfolge und zeigt Britney am Beginn ihrer Europa Tour, als sie ihren neuen Schwarm extra einfliegen lässt. In den folgenden Episoden kann man den Anfang ihrer Romanze miterleben, die sie durch ganz Europa führt. Der finale Teil beweist dann, dass die Hochzeitsfeier alles andere als schäbig war, wie es in den Medien oft berichtet wurde. Sowohl die Hochzeitsvorbereitungen, als auch die Feier selbst, waren persönlich mit einer liebevollen Note versehen.

Das Bildmaterial stammt hauptsächlich von Britney und Kevin selbst, das während der "Onyx Hotel Tour" per Digicam aufgenommen wurde und deshalb auch einen Einblick in das Backstage Leben von Britney gewährt, wenn sie auf Tournee ist. Vervollständigt werden die Folgen mit exklusiven Interviews des Paares, sowie privaten Fotos.
The Osbournes
Jahr: 2003
Originaltitel: The Osbourne Family
Episode: Christmas Special
Genre: Reality Show
Länge: ca. 52 Minuten

Im Weihnachts Special 2003 der beliebten Reality Serie wurde Britney in einen Traum von Ozzy Osbourne mit eingebaut. Dem Sänger erscheint Brit im Schlaf auf seinem Bett sitzend. Sie trägt dabei nur ein Nachthemd, streicht sich über die Beine und blickt Osbourne lasziv an. Als der Familien-Guru bemerkt kein Viagra mehr vorrätig im Nachtschrank verstaut zu haben, verschwindet die Britney-Vision wie eine platzende Seifenblase. Ozzy erwacht neben seiner Ehefrau und bemerkt nur geträumt zu haben.
Pauly Shore Is Dead
Jahr: 2003
Originaltitel: Pauly Shore Is Dead
Genre: Comedy
Länge: ca. 82 Minuten

In dieser Komödie hatte Britney ebenfalls einen sehr kurzen Gastauftritt. Als ein Nachrichtensprecher im Fernsehen verkündet, dass Komödiant Pauly Shore entgegen aller Annahmen nicht tot sei, wird als einer der Zuschauer Britney Spears eingeblendet. In diesem Film verkörpert sie sich selbst und fragt sich in der Szene, wer Pauly Shore ist. Da es ihr nicht einfällt, nimmt sie ihr Handy und ruft jemanden an. "Wer ist Pauly Shore? ... Ach so, er war schon vor meiner Geburt auf MTV zu sehen, richtig!", lautet die Sprechszene der Pop-Prinzessin, womit ihr Gastauftritt abgeschlossen war.
Austin Powers in Goldständer
Jahr: 2002
Originaltitel: Austin Powers in Goldmember
Genre: Komödie
Länge: ca. 94 Minuten

Britney spielt in einer kurzen Szene mit Austin Powers. Sie singt und tanzt zu "Boys" mit einer Gruppe auf Austin zu, der ebenfalls mit einer Gruppe tanzt. Austin schlägt Britney, woraufhin sie plötzlich ihre Brüste zu Kanonen umfunktioniert, mit denen sie auf Austin schießt. Er fängt die Kugel mit den Zähnen auf und legt dann einen Tanz hin, bei dem Britneys Sicherungen durchfliegen und ihr anschließend der Kopf explodiert.
Not A Girl
Jahr: 2002
Originaltitel: Crossroads
Länge: ca. 89 Minuten

"Not A Girl" ist die Geschichte von drei Freundinnen aus Kindertagen: Lucy (Britney Spears), Kit (Zoe Saldana) und Mimi (Taryn Manning), die nach 8 Jahren des Getrenntseins ihre Freundschaft auf einem Roadtrip neu entdecken. Recht planlos, praktisch ohne Geld, aber mit umso mehr Träumen beladen, nehmen sie die Gelegenheit wahr, im '73er Buick von Mimis gutaussehendem Freund Ben mitzufahren. Lucy will dabei endlich ihre Mutter kennenlernen, da sie bisher mit ihrem Vater (Dan Aykroyd) allein lebte. Auf ihrem Weg sammeln sie nicht nur Erfahrungen, die ihr Leben verändern werden. Sie entdecken auch, wie wichtig es ist, Herzenswünsche nicht einfach über Bord zu werfen.
Longshot - Ein gewagtes Spiel
Jahr: 2000
Originaltitel: Longshot - Jack of All Trades
Genre: Komödie
Länge:: ca. 92 Minuten

Britney spielt in ihrer Nebenrolle eine Stewardess. Weitere Nebenrollen werden z.B. von *N Sync und O-Town belegt.
Die Simpsons
Jahr: 2000 (Januar)
Originaltitel: The Simpsons

Britney synchronisiert die sie selbst darstellende Comic-Figur in der amerikanischen Version.
In Springfield wird ein Award für den ältesten Mann der Stadt verliehen - Cornelius Chapman. Dieser geht auf die Bühne, um seinen Preis entgegenzunehmen, als ihm Britney als Glückwunsch einen Kuss gibt. Daraufhin fällt Cornelius tot um und der Preis muss erneut verliehen werden. Diesmal an den ältesten - lebenden - Mann, nämlich Mr. Burns. Dieser wehrt sich dann allerdings gegen einen Kuss von Britney.
Saturday Night Live
Jahr: 1999-2003

Britney trat bereits in etlichen Sendungen der Show "Saturday Night Live" auf.
Hier einige der Sketche:

- Woodrow, der Obdachlose
- Morning Latte
- Casting für Tänzer
- Britney als Barbie (s. Bild)
- Britney als Alien
- Brit als Überraschungsgast (mit Will Ferrell)
Robbie Reindeer
Jahr: 1999 / 2002

Episoden:
1999 - Hooves of Fire
2002 - Legend of the Lost Tribe

Britney leiht der Zeichentrick-Figur Donner ihre Stimme.
Bei Donner handelt es sich um ein süßes Rentier. Allerdings um das Einzige, das nicht fliegen kann. Sie ist verliebt in Robbie, der sie jedoch nicht weiter zu beachten scheint.
The Famous Jett Jackson
Jahr: 1999 (Oktober)

Britney tritt als Gast-Star in der Folge "Ghost Dance" auf.
Jett sagt allen, dass er Britney Spears dazu kriegen wird, zum Halloween Tanz zu kommen. Dieser Vorschlag verärgert jedoch ein Mitglied des Tanz-Komittees, welches dann behauptet, dass die Scheune, die für den Tanz-Abend genutzt werden soll, von Geistern heimgesucht wird. Unterdessen schlugen Jett's viele Versuche, Britney zu kontaktieren, fehl. Dann, am Tanz-Abend, ist Jett nun darauf vorbereitet auf die Bühne zu gehen und den anderen mitzuteilen, dass Britney nicht kommen wird. Aber in diesem Moment kommt Britney herein. Dann geht sie auf die Bühne und singt.
Sabrina - Total Verhext!
Jahr: 1999 (September)
Originaltitel: Sabrina The Teenage Witch

Britney hat eine Gastrolle in der Folge "No Place Like Home" - zu deutsch: "Paris ruft".
Sabrina wird von ihrem Vater nach Paris eingeladen. Sie fühlt sich einsam, weil sie an zu Hause und Harvey denkt, mit dem sie zum Britney Spears Konzert wollte. Daraufhin zaubert Sabrinas Vater Britney in die im Eiffelturm gelegene Wohnung und sie schauen ihr beim Tanzen zu. Anschließend reden und tanzen Sabrina und Britney noch eine Weile, bis sie sie zum Konzert zurückzaubert.
Kenan & Kel
Jahr: 1999 (September)

In der Folge "Kenan & Kel Go To Hollywood" treffen sich die beiden mit Britney.
Deutscher Titel: "Oh nein, jetzt geht es wieder los in Hollywood (1)"
Mickey Mouse Club
Jahr: 1992-1994

Im Alter von 8 Jahren bewarb sich Britney erstmals für den Mickey Mouse Club. Sie war den Produzenten der Sendung jedoch noch zu jung, also lehnten sie sie ab. Mit 11 schaffte sie es dann als jüngstes Mitglied in die Show, in der sie singen und tanzen konnte. Damals waren ebenfalls Justin und JC von *N Sync und Christina Aguilera dabei, um die Show zu moderieren. Dann, nach 2 Jahren, wurde die Show leider abgesetzt und Britney kehrte von New York nach Hause zurück.