News
37 User online
Suche: Detailsuche  
Archiv:
« zurück | vorwärts »
Seite:
Paris Hilton wünscht sich für ihr kommendes Album ein Duett mit Britney Spears. Nachdem sie Brit den VMA in der Kategorie "Best Pop" überreichte, erzählte sie den Medien von ihrem Wunsch.

"Mein neues Album wird schon bald erscheinen und es wäre so cool, wenn Britney dazu bereit wäre, ein Duett dafür mit mir aufzunehmen. Es wird sehr poppig sein und ein wenig wie Kylie Minogue klingen", so Hilton.
Nach Britneys fulminanter Wiederauferstehung im Showbuiz bei den VMAs sollten wir Europäer ihr zeigen, dass sie auch hier nach wie vor angesagt ist. Britney ist in den Kategorien "Act Of 2008", "Album Of The Year" und "Best Act Ever" für einen Europe Music Award vornominiert. Ran an die Tasten! Wie wär's, wenn wir bei "Most Addictive Track" außerdem "Gimme More" als Wunschkandidat angeben, damit der Hit auch noch Chancen auf einen Award bekommt?

Verschafft Britney eine Nominierung für die MTV Europe Music Awards
Nachdem "Piece Of Me" in der Vorwoche kurzzeitig zurück in die deutschen Charts kletterte, schafft die zweite Single aus "Blackout" nun auch in den USA nach den VMAs die Rückkehr in die Charts. Mittlerweile ist der Song bis auf Platz 62 bei iTunes zurückgeklettert (zu Jahresbeginn war er bereits in den Top 10); auch das Album profitiert bei iTunes von den VMAs. Mal schauen, ob diese Auswirkung noch ein paar Tage anhalten kann.
Die Jonas Brothers haben am Samstag nach den Proben für die VMAs den Wunsch geäußert, bei der Veranstaltung am Sonntag auf Britney zu treffen. Joe verriet sogar, dass die erste CD, die er sich einst kaufte, ein Britney-Album gewesen sei. Der Wunsch der Brüder ging jedenfalls in Erfüllung. Nach der Show posierte Brit backstage mit den Jungs für ein Foto.

Zeit für ein Foto nahm sie sich u.a. auch für Paris Hilton, die ihr den Award für "Best Pop" überreichte. Nach der Übergabe nahmen sich die beiden ebenfalls Zeit für einen kurzen Plausch.
Übereiligen Medienberichten der letzten Tage zufolge sollten die Memoiren von Britneys Mutter Lynne verraten, wann Britney ihren ersten Sex hatte usw. - mittlerweile wurde dementiert, dass das Werk Details dieser Art enthält. Das einzig Wahre an den Meldungen bisher scheint Lynnes Anklage (an sich selbst), den Managern zuviel Kontrolle im Leben ihrer Tochter eingeräumt zu haben. Behauptungen, dass Britney wegen des Buches böse auf ihre Mutter sei, wurden mittlerweile von Britneys Sprecher dementiert.
Britneys Show-Eröffnung
Trommelwirbel. Einmal ausflippen bitte! Nochmaaaaaaal! Ok. Britneys Comeback wurde endlich und verdientermaßen gekrönt. Wie versprochen eröffnete Britney heute Nacht die 25. MTV Video Music Awards 2008. Und wie von Manager Larry Rudolph angekündigt, war es kein musikalischer Auftritt. Stattdessen führte Brit die Show mit einem Sketch ein, der im Vorfeld aufgezeichnet worden war und über die Bildschirme flimmerte. Danach konnte man sehen, wie sie in ihrem silbernen Versace-Kleid von der Maske abgeholt wurde. Brittys Weg zum Studio wurde von der TV-Kamera verfolgt und im Studio, wo die VMAs stattfanden, eröffnete sie die Show mit einer kurzen Ansprache. Es war der vielleicht emotionalste Moment der Show, weil Brit vom berühmten Promi-Publikum und den Fans mit "Standing Ovations" begrüßt wurde. Die Welt feierte die zurückgekehrte Queen. Zarte Gemüter packten schon zum ersten Mal ihre Papiertaschentücher aus.

1. VMA - "Best Female"
Wenige Minuten nach der Show-Eröffnung konnte Brit bereits ihren ersten Moonman überhaupt in Empfang nehmen. Die Kategorie "Best Female" war die erste, die heute Nacht verliehen wurde. Der Preis ging sofort an eine sprachlose Britney für ihr Video zu "Piece Of Me". Larry Rudolph, der während der Show neben ihr saß, gratulierte ihr mit einer Umarmung. "Zuerst möchte ich Gott danken. Dann meiner Familie und meinen Jungs, die mich jeden Tag aufs Neue inspirieren. Dann natürlich meinen Fans - das ist für euch!", sagte Britney, als sie die Auszeichnung entgegen nahm.

Der 2. Streich: "Best Pop"
Mehr als eine Stunde lang musste Britney warten, bis die nächste Kategorie anstand, in der sie nominiert war. Vor der Werbepause wurde bereits die "Britney's biggest night - find out in 5 minutes" angekündigt und die Spannung stieg, welchen Award sie noch bekommen sollte. Oops!... She did it again! Sie triumphierte anschließend auch in der Kategorie "Best Pop", schlug dort unter anderem Tokio Hotel und bekam den Preis von Paris Hilton überreicht. Dieses Mal schien auch Britney realisiert zu haben, dass sie gewonnen hatte und gab sich euphorischer. "Dieser Moonman ist cool. Irgendwie bin ich sprachlos. Zuerst möchte ich noch einmal Gott danken. Ich bin so gesegnet. Dank geht auch an meine wunderbare Familie. Ich möchte auch Jive Records, Barry Weiss und Larry Rudolph danken, weil sie immer an mich glauben. Und natürlich meinen Fans. Das bedeutet mir echt viel. Vielen Dank." Die Auszeichnung zauberte Britneys bekannt-süßes Lächeln auf ihre Lippen, das viele so lange vermisst haben.

Sieg in Königskategorie: "Video of the Year"
Doch aller guten Dinge sind drei. Nachdem sie so lange auf einen Moonman warten musste, wurde Britneys triumphale Rückkehr mit dem wichtigsten Preis der Veranstaltung ausgezeichnet: "Best Video of the Year". Sie hat nun also offiziell die Auszeichnung des besten Videos 2008 inne! Den Award bekam Britney von NBA Star Kobe Bryant überreicht. Zum zweiten Mal an diesem Abend gab es stehende Ovationen für eine vergnügt lachende Britney mit leuchtenden Augen. Jeder freute sich mit ihr, ihrem Triumph und ihrem Comeback. Tempotaschentuch-Alarm Nummer 2. Man merkte auch an ihrer lockeren Ansprache, dass sie sich mittlerweile daran gewöhnt hatte, auf die Bühne zu marschieren, um sich einen Preis abzuholen: "Wow, vielen Dank. Ich stehe gerade unter Schock! Das habe ich nicht erwartet. Es ist so eine große Ehre für mich heute diese Auszeichnung zu bekommen und ich möchte diesen Preis einfach nur meinen genialen Fans da draußen widmen. Ich danke euch, für eure Unterstützung. Das ist für euch!"

Mit diesen drei Preisen avancierte Britney dann zur Gewinnerin des Abends. Herzlichen Glückwunsch!!! Einmal die Laola für Miss "Comebackney" Spears! Und jetzt rennt raus und sagt es allen, die es (nicht) wissen wollen und Britney schon abgeschrieben hatten. Das OK! Magazine fasste es wie folgt zusammen: Die Comeback-Queen herself. Sie ist zurück! Nun weiß auch die Welt, dass Britney zurück auf dem Thron ist.

Für alle, die es heute Nacht leider nicht sehen konnten: Schaltet heute Abend ab 20 Uhr auf MTV rein, dann wird die Show wiederholt. Zieht sie euch unbedingt rein. Es war die Britney-Party des Jahres schlechthin und die (Promi-)Welt war Zeuge. Es war ihre Show, ihr Outfit, ihr Lächeln und mit einem bombastischen Knall ihre Rückkehr. Die Welt lag ihr zu Füßen.
25 Jahre VMAs 07.09.2008
Der Countwdown läuft. In der kommenden Nacht werden ab 3:00 Uhr die MTV Video Music Awards 2008 live aus Los Angeles übertragen. Mit welcher Art von Auftritt Britney die 25. Ausgabe der Veranstaltung eröffnen wird, ist nach wie vor unklar. Die Gerüchteküche brodelt. Von Seiten Britneys Manager heißt es nach wie vor, dass sie nicht singen werde.

Sicher ist jedoch, dass sie nominiert ist. Drückt Britney die Daumen, dass sie wenigstens in einer der folgenden Kategorien, in denen sie mit dem Clip zu "Piece Of Me" nominiert ist, einen Award bekommen wird:

- "Best Female" (Award gewonnen!)
- "Best Pop" (Award gewonnen!)
- "Video of the Year" (Award gewonnen!)
Produzent Jermain Dupri erklärte am Rande einer Pre-Show-Party der VMAs, dass er sich Britney nicht als Produzent angeboten habe. "Ich würde mit ihr nur sprechen wollen, weil sie einfach gut ist. Sie braucht mich nicht. Sie kann ihre 1A-Hits sehr wohl selbst machen. Sie braucht keinen Produzenten, weil sie gut ist. Außerdem hat sie Danja und Timbaland und wer auch immer noch an ihrem letzten Album gearbeitet hat. Das war der perfekte Mix."

Aktuell sind ohne Dupri 22 Produzenten im Gespräch, die es auf Brits nächstes Album schaffen können. Im Fall Timbaland irrt Dupri jedoch; der war weder für "Blackout" noch für die kommende Platte mit Britty im Studio.
Es gibt Details zum gestrigen Video von Britneys Tanztraining:

Aufnahmedatum: 22. August 2008
Song: "Underground", produziert von Lady Gaga und Rodney "Darkchild" Jerkins
Choreograph: Andre Fuentes

Offenbar wurde die Aufnahme von Britneys Bodyguard gemacht, der sie schon geraume Zeit immer wieder filmt. Man nimmt an, dass es sich dabei um Aufnahmen für eine DVD oder TV-Show zur Veröffentlichung des nächsten Albums handelt.
Eine Reporterin, die die Vorbereitungen der VMAs begleitet hat, sorgt nun für noch größere Verwirrung bezüglich Britney und der Veranstaltung. Jazze Pha, Rapper und Produzent, soll ihr verraten haben, dass er zusammen mit The Outsiders das Musical-Stück "Womanizer" für Britneys Auftritt aufgenommen habe.

"[...]The Outsiders sind brandneue Produzenten, die auch "Womanizer" für Britney gemacht haben. Das ist einer der Songs, die Britney zum Besten geben wird - der einzige Song, den sie machen wird", so Pha.

The Outsiders wurden im OK! Magazine jedenfalls von Britney selbst als Produzenten des neuen Albums bestätigt. Die Spannung steigt.