News
32 User online
Suche: Detailsuche  
Archiv:
« zurück | vorwärts »
Seite:
In den USA beschert Britney der Sturm auf Platz 1 in den Album Charts weitere Rekorde, die zumindest eine Weile Bestand haben werden. So heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung von Plattenfirma Jive: "Der chart-toppende Einstieg macht Spears zur ersten Frau überhaupt, die mit sechs Alben auf Platz 1 debütiert; und außerdem ist es das zweithöchstes Debüt des Jahres bisher."

In der ewigen Bestenliste mit den meisten Nummer-1-Alben in den USA rangiert Britney gleichauf mit Mariah Carey und Janet Jackson auf Platz 3. Nur Madonna (7) und Barbra Streisand (9) haben noch mehr Nummer-1-Alben vorzuweisen.

Die Rekorde, die "Femme Fatale" Britney beschert, lauten im im Überblick:
- erste und einzige Künstlerin, die mit sechs Alben auf Platz 1 in den USA debütierte
- Künstlerin mit den meisten Nummer-1-Alben dieses Jahrtausends
- jüngste Künstlerin, die Nummer-1-Alben in 3 Dekaden erzielte (90er, 00er, 10er)
- einzige Künstlerin, deren ersten sieben Alben in den Top 2 debütierten
Kommentar #1 von MissSpears 07.04.2011, 00:02 Uhr
super Lächeln
Kommentar #2 von Adler 07.04.2011, 00:09 Uhr
ich finds genial... Verrückt
Kommentar #3 von BritFan92 07.04.2011, 00:10 Uhr
das album hätte mehr verdient
sehr schadee Enttäuscht

in allen von britney gibt es lieder die ich nicht so mag aber bei FF mag ich alle Lächeln das freut mich sehr den hab jetzt 17 neue lieder von ihr die ich sehr gerne höre Breites Grinsen

deswegen denk ich das FF wie eine bombe einschlagen sollte und das in viielen ländern aber leider nicht der fall
Kommentar #4 von CursedEvil 07.04.2011, 00:37 Uhr
Ich schwöre euch, wenn ich mal berühmt bin, werde ich einen Blackout-Kauf-Tag in den USA machen und jeden per Twitter darüber informieren. Breites Grinsen
Kommentar #5 von Gast 07.04.2011, 01:38 Uhr
Das kann nur unsere Britney und das macht ihr keiner nach

Britney lebe hoch :-)
Kommentar #6 von Jimmy Choo 07.04.2011, 06:26 Uhr
Madonna mit 7 Nummer 1 Alben in den USA Verliebt
Kommentar #7 von Gast 07.04.2011, 07:06 Uhr
tja britney bitch halt Breites Grinsen
Kommentar #8 von Gast 07.04.2011, 09:05 Uhr
Blackout ... mehr verkauft als FF in der Startwoche undnur Rang 2 - nervt irgendwie voll ab Breites Grinsen
Kommentar #9 von Gast 07.04.2011, 10:03 Uhr
Da ist ein fehler bei eurer Liste der aufgestellten Rekorde: Britney ist nicht die einzige Künstlerin mit Nummer-Eins-Alben in drei Dekaden, sondern in drei Dekaden hintereinander; ersteres haben einige andere Damen auch schon geschafft
Kommentar #10 von Gast 07.04.2011, 12:44 Uhr
3 minuse weil Blackout in der ersten Woche 11,000 alben mehr verkauft hat und nur rang 2 erreichte? Breites Grinsen
Das war doch nicht bös gemeint lol Es nervt nur das da ein Rang 2 zwischen all den einsen ist Ha!
Kommentar #11 von Miss-Blackout 07.04.2011, 13:22 Uhr
irgendwie kapier ich was nicht... jive schreibt das brit die einzige frau überhaupt ist, die mit 6 alben auf 1 debütiert.
und darunter steht das nur madonna und barbra streisand mehr nummer 1 alben haben?????
hä?
Kommentar #12 von Paul 07.04.2011, 13:26 Uhr
@ Miss Blackout: Ja, weil Britney direkt auf Platz 1 eingestiegen ist - debütiert eben.
Madonna und die gute Frau Streisand haben insgesamt mehr Nummer 1 Alben vorzuweisen, allerdings sind die erst nach Erscheinen auf die 1 hoch geklettert...
Kommentar #13 von Gast 07.04.2011, 14:03 Uhr
Bin mir da aber auch nicht mehr so sicher; was ist mit Mariah Carey?
Kommentar #14 von BOMBASTiiC 07.04.2011, 15:37 Uhr
man sieben nummer eins alben hört sich einfach besser an.
Obama mach einen Blackout-kauf-Tag Breites Grinsen
Kommentar #15 von Guslucky 07.04.2011, 15:44 Uhr
Der Bericht wird für alle Britney-Hasser ein fetter Schlag in die Fresse sein Zwinkern
Kommentar #16 von Gast 07.04.2011, 17:30 Uhr
so solls sein Breites Grinsen
das macht britney halt so schnell keiner nach Breites Grinsen
Kommentar #17 von Gast 07.04.2011, 18:39 Uhr
Das gemeine ist ja, dass Blackout nur deswegen nicht auf der 1 debütierte, weil in DER WOCHE die Regeln für die Billboardcharts verändert wurden. So schob sich ein Doppelalbum an ihr vorbei auf die 1, weil Doppelalben seither mehr zählen. Ich glaube bis heute, dass das pure Absicht war.
Kommentar #18 von xoxo 07.04.2011, 19:57 Uhr
@ miriam

ich auch,,das war pure absicht
Kommentar #19 von gumis 07.04.2011, 20:38 Uhr
bin stolz auf britney Lächeln das mit blackout ist wirklich ärgerlich, aber leider nicht mehr zu ändern Enttäuscht trotzdem ist sie die beste und ich hoffe, dass das bald die ganze welt erkennt... man muss ja nicht britney lieben, aber wenigstens den FAKTEN ins Auge sehen Zwinkern

Information
Nur registrierte User können Kommentare verfassen, bewerten und melden.

Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren.
« zurück | vorwärts »