News
45 User online
Suche: Detailsuche  
Archiv:
« zurück | vorwärts »
Im Interview mit dem "People"-Magazin verriet Britney, dass sie an einem neuen Album arbeite und bezeichnete das Projekt noch als "streng geheim". Ansonsten sprach sie noch über ihre sportlichen Vorbereitungen für die Sommer-Tour, die aus Yoga und Tanzen bestehen. Angesprochen auf Essen, antwortete sie: "Wenn ich hungrig bin, darf mich keiner ansprechen. Dann mutiere ich zur wahren Teufelin. Dann bin ich total launisch und eine Bitch. Dann will ich einen Hamburger, und das am besten sofort! Ich liebe Essen so sehr."
Kommentar #1 von MaximumPerverse 17.05.2018, 07:54 Uhr
Breites Grinsen
Kommentar #2 von DHorr 17.05.2018, 13:21 Uhr
Hoffentlich fällt Britney nun erstmal mit einer erfolgreichen Tour auf. Lächeln Dann kann irgendwann wieder ein Album kommen.
Kommentar #3 von kleinbritney 17.05.2018, 22:20 Uhr
Sagt nicht jeder Künstler er arbeitet gerade an einem Album? lol Im Grunde genommen heißt das gar nichts. Das Album kann Ende nächstes Jahres kommen oder in 3 Jahren.
Kommentar #4 von BritneyDiva 19.05.2018, 09:06 Uhr
Genau "kleinbritney". Britney hat schießlich nicht verraten, wie intensiv sie am neuen Album arbeitet. Da Brit noch auf Tour geht, denke ich nicht, dass dieses Jahr was neues erscheint. Vielleicht ein Best-of-Album mit 2-3 neuen Songs.
Kommentar #5 von MaximumPerverse 19.05.2018, 16:01 Uhr
Würde mich nicht wundern, wenn sie das 20-Jährige verschlafen Hahaha!

Greatest Hits Vol. 109 oder so lol
Ernsthaft. Niemand braucht ein weiteres Best Of.

Greatest Hits 2004
Single Collection 2009
The Best of ... 2012
The Essential 2013
Kommentar #6 von Serdar 19.05.2018, 16:26 Uhr
Es wird mal Zeit für etwas Neues.

Fand alles angefangen mit "Femme Fatale" 0800; da war es dann auch schon aus mit der "Fanliebe" bei mir. Mit "Circus" dachte ich, dass sie jetzt wieder in die richtige Poprichtung geht, was man auch an ihren Verkaufszahlen bestätigen darf. Wobei ich das Studioalbum auch nicht besonders überwältigend fand. Es gibt viele Künstler, die mich auch heute mit einem guten Studioalbum überzeugen, das hatte ich bei Britney zuletzt mit "Britney". Es sind nicht bloß die Kindheitserinnerungen, sondern tatsächlich, die Überwältigung, die sie zumindest bei mir und vielen ehemaligen Fans nicht mehr bringt. Was gerade auf dem US-amerikanischen Musikmarkt populär ist, ist Schrott ohne Rhythmus, der bei bestimmten Künstlern funktioniert hat, wenn sie das jetzt bloß wieder nachmacht, dann Goodbye. Andererseits, sowas wie "Britney" würde nicht mehr klappen, dazu ist ihre Reputation heute dann auch zu schäbig und billig. Ich erwarte wirklich etwas Neues.
Kommentar #7 von brit3456 19.05.2018, 17:32 Uhr
Lassen wir uns doch einfach überraschen mit dem neuen Album. Mutmaßungen bringen da nix. Entweder es wird den Fans dann gefallen oder nicht. . ;-) schöne Pfingsten.
Kommentar #8 von Amyseeker 20.05.2018, 14:57 Uhr
@Serdar.. du fandest ITZ schlecht ? Was ist mit Blackout? Die waren doch auch echt gut okey IN THE ZONE war viel besser Lächeln
Kommentar #9 von Serdar 21.05.2018, 04:18 Uhr
"In the Zone" fand ich jetzt nicht direkt schlecht, aber es war halt nichts für mich. Die Singles leben bei mir auch nur durch die Musikvideos und damit, dass ich immer auf eine neue Single gewartet habe und damit eine Erinnerung verknüpfen kann. Ich bin auch gefühlt der Einzige, der rückblickend "Toxic" nicht mehr mag. Für mich persönlich war sowas wie "Overprotected" einfach richtig guter Spaß. Allgemein, die Singles aus der "Britney"-Ära, außer "Boys", waren total ansprechend für mich. Würde "In the Zone" auch besser als "Blackout" werten, auf "Blackout" mochte ich >nur< "Hot as Ice".

Leider hatte sie "Hey Ma" nicht veröffentlicht, das wäre mal wieder richtig gut geworden. Mir fehlt in den Liedern nach "Britney" dieser Britney-Rhythmus, den sie beispielsweise bei "Hey Ma" zumindestens bei den Versen zurückbrachte. Zu jeder Neuveröffentlichung sagen Menschen, die die erste Singleauskopplung bereits hören durften, dass das Lied absolut neu sein, hat sich nie bestätigt.

Information
Nur registrierte User können Kommentare verfassen, bewerten und melden.

Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren.
« zurück | vorwärts »