News
24 User online
Suche: Detailsuche  
Archiv:
« zurück | vorwärts »
Britneys Manager Larry Rudolph gab TMZ nun ein Interview bezüglich Britneys viel diskutiertem psychischen Zustand in den letzten Monaten und stellt in Aussicht, dass sie möglicherweise nicht mehr auf die Bühne zurückkehren wird.

"Als derjenige, der ihre Karriere begleitet und basierend auf den Informationen, die ich und alle Professionellen, die mit ihr arbeiten (wir bekommen nur die Infos, die wir notwendigerweise wissen müssen), gesammelt haben, ist es eindeutig für mich, dass sie nicht zu dieser festen Vegas-Show zurückkehren sollte; nicht in der nahen Zukunft und vielleicht nie wieder", wird Rudolph zitiert. Er erhält zu Brits Zustand nur die Infos, die wichtig sind ihre Karriere betreffend.

Er sagte weiterhin, dass 2/3 der Proben für "Domination" schon abgeschlossen gewesen seien, ehe Britneys Vater erkrankte. "Es war der perfekte Sturm. Wir mussten ihre Show absagen, weil ihre Medikamente nicht mehr gewirkt hatten und sie verstört wegen der Krankheit ihres Vaters war. Letzten Sommer, als sie die Tour wollte, rief sie mich täglich an. Sie war total aus dem Häuschen deshalb. Jetzt hat sie mich seit Monaten nicht mehr angerufen. Sie möchte also ganz offensichtlich im Moment nicht auftreten. Ich möchte nicht, dass sie arbeitet, ehe sie nicht bereit dafür ist, physisch, mental und leidenschaftlich. Falls es nie wieder dazu kommen solllte, dann ist es so. Ich habe kein Verlangen und auch nicht die Fähigkeit sie wieder zum Arbeiten zu zwingen. Ich bin nur da für sie, wenn sie arbeiten möchte. Und falls sie jemals wieder arbeiten möchte, werde ich da sein und ihr sagen, ob es eine gute oder schlechte Idee ist", ergänzte er.
Kommentar #1 von kleinbritney 15.05.2019, 23:00 Uhr
Larry weiß das seine Stunden gezählt sind. Sicher wird Britney längere Zeit nichts machen. Aber nicht weil es ihr gesundheitlich so schlecht geht sondern weil sie es so will. Ha!
Kommentar #2 von Danibrit1983 16.05.2019, 06:00 Uhr
Wow endlich mal neue News hier Zwinkern
Kommentar #3 von MaximumPerverse 16.05.2019, 17:01 Uhr
Wahrscheinlich weiß er, dass er bald gefeuert wird Hahaha!
Kommentar #4 von Jean Dream 16.05.2019, 20:20 Uhr
Ja sie wird nie wieder mit IHM als Manager auftreten und B10 wird ohne ihn statt finden wenn es eines Tages kommen würde.lol
Ganz gleich was Britney tun wird und wozu sie sich entscheiden wird, was er oder irgendwer anderes erzählt interresiert mich ein Dreck !!! Es kann nur eine einzige Person sagen ob sie wie, wann oder jemals wieder auftreten wird...und das ist Britney selbst. Die Sypschaft ihres Teams können alle ihre Fresse halten.
Kommentar #5 von adbusi 16.05.2019, 23:10 Uhr
Alles bullshit. Die logische Konsequenz wenn sie in naher Zukunft auftreten würde wäre das Fans mit Sprechchören, Plaketen, Aktionen was auch immer das Konzert stören würden. FREEBRITNEY. Who is it war da noch gar kein Selbstläufer dagegen. Das ist so dermaßen aus dem Ufer gelaufen - die können gar nicht anders als die Sache zu stoppen.
Kommentar #6 von MaximumPerverse 17.05.2019, 01:49 Uhr
Was ich mir für Britney wünsche ist, dass sie
1. aus der Vormundschaft kommt
2. sich so viel Zeit für ein neues Album nimmt, wie sie möchte
3. Sie Musik macht, die sie will
4. Sie jeden feuert, der ihr das Leben schwer gemacht hat
5. Sie hat so viele Millionen und wenn die wieder Zugang dazu hat, kann sie Alles auf dem Kopf stellen. Und wenn es 1,2 oder 3 Jahre dauert - Hauptsache sie ist glücklich Lächeln
Meinetwegen kann sie auch gerne nach Europa auswandern lol
Kommentar #7 von Britneyfan4-eva 17.05.2019, 14:01 Uhr
geiler Manager, richtig professionell und vorausschauend gedacht muss man sagen, wünscht sich jeder Klient
Kommentar #8 von Jeremy0811 17.05.2019, 20:40 Uhr
Wow endlich mal ein Update hier...
Kommentar #9 von DHorr 20.05.2019, 01:37 Uhr
Ja, bei unserer Britney wird sich in den nächsten Jahren einiges tun. Ich hoffe auch sehr für sie, dass die Vormundschaft endlich ein Ende hat. Und sie dann erstmal das macht, was sie ganz persönlich will.
Kommentar #10 von adbusi 23.05.2019, 16:57 Uhr
Ich übersetz mal: lasst euren Freebritney-Scheiss, wir kehren erst wieder zum Tagesgeschäft zurück wenn ihr die Fresse haltet und für Konzerte und Fanartikel bedingungslos weiterzahlt! So läuft das Spielchen nicht! Wenn der Millionenthread bei exhale zum Erliegen kam fangen wir mit kleinen Schritten wieder an (wir tun dann erstmal so als seien Proben, Rehearsal etc. geleaked). Und dann verkaufen wir das nämlich so als hätte Britney MICH angerufen weil sie MICH als Manager wünscht - und niemand anderen! Also braucht ihr gar nicht gegen das Management wettern, die Britney will das nämlich so! Aber erstmal muss Ruhe einkehren, denn wir machen hier die Spielregeln! Sonst tritt sie nämlich nie nie wieder auf. Bääääh!

Information
Nur registrierte User können Kommentare verfassen, bewerten und melden.

Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren.
« zurück | vorwärts »